krümel kommt jedes mal mit diesem "dumm- di- dumm" ins bild und es ist klar, dass sein auftreten immer damit verbunden ist, dass es am ende zum keks kommt.
von so einer beständigkeit ausgehend, dreht sich mein interesse um ins prozeßhafte, "wie kommt es zu dem keks?", wenn das ende ja schon von vornherein klar ist.
wie kommt es zu dem "dumm" am anfang?


meine persönliche monstergeschichte